Hannover Rück: Dividendenvorschlag höher als erwartet

New York (www.aktiencheck.de) – Thomas Dorner, Analyst der Citigroup, stuft die Hannover Rück-Aktie (ISIN DE0008402215/ WKN 840221) unverändert mit „neutral“ ein und bestätigt das Kursziel von 60,20 EUR.

Der in 2012 erzielte Nettogewinn von 858 Mio. EUR habe die Konsensprognose von 840 Mio. EUR um 2% übertroffen. Die Citigroup-Prognose habe sich auf 817 Mio. EUR belaufen. Treiber hinter dieser Entwicklung sei das starke Abschneiden im Schaden- und Unfallgeschäft sowie ein über den Erwartungen liegendes Kapitalanlageergebnis (1,65 Mrd. EUR gegenüber der Konsensprognose von 1,5 Mrd. EUR). Die vorgeschlagene Dividende von 3,00 EUR sei höher als erwartet. Die Gewinnplanung für 2013 von rund 800 Mio. EUR sei bekräftigt worden.

Die Schaden/Kosten-Quote von 95,8% sei niedriger gewesen als mit 96,6& geschätzt. Das Großschadenaufkommen sei relativ günstig gewesen. Zudem habe die Hannover Rück die Auflösung von Rückstellungen in Höhe von 322 Mio. EUR genannt. Der operative Gewinn in der Leben-Rückversicherung von 291 Mio. EUR habe die Konsensschätzung klar verfehlt, die Citigroup-Prognose von 278 Mio. EUR jedoch übertroffen. Hauptgrund dafür sei die weniger günstige Entwicklung im US-Mortalitätsgeschäft gewesen.

Abgesehen von den guten Ergebnissen, sei die Sonderdividende erfreulich gewesen. Obwohl die Qualität des Geschäfts anzuerkennen sei, impliziere der aktuelle Aktienkurs im Vergleich zur Peer Group eine Premiumbewertung und die Dividendenrendite von 3,9% sei relativ moderat.

Vor diesem Hintergrund bewerten die Analysten der Citigroup die Aktie der Hannover Rück weiterhin mit dem Votum „neutral“. (Analyse vom 07.03.2013) (07.03.2013/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Das Wertpapierdienstleistungsunternehmen oder ein mit ihm verbundenes Unternehmen gehörte einem Konsortium an, das die innerhalb von fünf Jahren zeitlich letzte Emission von Wertpapieren der Gesellschaft übernommen hat. Weitere mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.