Hannover Rück: ereignislose Erneuerungssaison

New York (www.aktiencheck.de) – William Hawkins and Paris Hadjiantonis, Analysten von Keefe, Bruyette & Woods, stufen die Hannover Rück-Aktie (ISIN DE0008402215/ WKN 840221) unverändert mit „market perform“ ein und bestätigen das Kursziel von 62,00 EUR.

Die Ergebnisse der Erneuerungsrunde im Januar seien ein Spiegelbild der stabilen Marktbedingungen. Das Management sei mehr auf die Verteidigung der Margen als auf Einnahmenwachstum bedacht gewesen. In einem insgesamt wettbewerbsintensiven Markt seien die Prämien bei den Verträgen die zur Erneuerung angestanden hätten (51% des gesamten Nicht-Leben-Portfolios) um 1% gestiegen. Bei nicht-proportionalen Geschäften seien marginale Preiserhöhungen von 0,5% erzielt worden. Insgesamt sei die Erneuerungssaison ereignislos geblieben.

Die Analysten von Keefe, Bruyette & Woods würden im vierten Quartal 2012 mit einer Schaden/Kosten-Quote von 98,3% rechnen, was auf Gesamtjahressicht eine Quote von 97,0% impliziere. Die Ergebnisse des Leben-Geschäfts könnten erneut enttäuschend ausfallen.

Im Vorfeld des Q4-Berichts hätten die Analysten ihre Prognose zum zurechenbaren Gewinn in 2012 um 3% auf 821 Mio. EUR reduziert. Die Schätzungen für 2013 und 2014 seien dagegen um 1% auf 780 Mio. EUR sowie um 3% auf 815 Mio. EUR angehoben worden. Die Dividendenprognose bleibe bei 3,00 EUR, was einer Ausschüttungsquote von 44% entspreche.

Vor diesem Hintergrund bewerten die Analysten von Keefe, Bruyette & Woods die Aktie der Hannover Rück weiterhin mit dem Votum „market perform“. (Analyse vom 12.02.2013) (12.02.2013/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Das Wertpapierdienstleistungsunternehmen oder ein mit ihm verbundenes Unternehmen gehörte einem Konsortium an, das die innerhalb von fünf Jahren zeitlich letzte Emission von Wertpapieren der Gesellschaft übernommen hat. Weitere mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.