Hannover Rück: Erneuerungsrunde zum 1. Januar 2013 mit leichtem Preisanstieg

Hannover (www.aktiencheck.de) – Julia Siekmann, Analystin der Nord LB, stuft die Aktie der Hannover Rück (ISIN DE0008402215/ WKN 840221) nach wie vor mit „halten“ ein.

Bei der Erneuerung von rund zwei Dritteln der Schaden-Rückversicherungsverträge habe das Prämienvolumen um 1,0% auf EUR 3.824 Mio. (Vorjahr: EUR 3.785 Mio.) erhöht werden können. In der moderaten Zunahme habe sich der steigende Wettbewerb niedergeschlagen, der das Ratenwachstum dämpfe. Einen abschwächenden Einfluss habe ferner der Anstieg der Selbstbehaltsquote bei Erstversicherern gehabt. Der Hurrikan „Sandy“, der zu Prämienerhöhungen in schadenbelasteten Bereichen geführt habe, habe dagegen preisstabilisierend gewirkt.

Auf regionaler Ebene seien deutliche Ergebnisunterschiede der Vertragserneuerung sichtbar geworden. Auf Segmentebene seien im Transportgeschäft die Prämien deutlich geklettert – vor dem Hintergrund der erheblichen Großschadenbelastung durch die Havarie des Kreuzfahrtschiffes „Costa Concordia“ sowie den Hurrikan „Sandy“. Das Prämienvolumen im Transportgeschäft sei alles in allem um 7,0% geklettert. Das Prämienvolumen des weltweiten Katastrophengeschäftes sei um 11,0% gewachsen.

Für die Schaden-Rückversicherung gehe das Unternehmen von einem „guten“ GJ 2013 aus. Für 2013 werde eine Zunahme des Bruttoprämienvolumens von etwa 5,0% prognostiziert (Schaden-Rückversicherung: 3,0% bis 5,0%; Personen-Rückversicherung: 5,0% bis 7,0%). Das Kapitalanlagerenditeziel liege bei 3,4%. Unter der Annahme, dass der Schadenerwartungswert von EUR 625 Mio. (GJ 2012: EUR 560 Mio.) nicht überschritten werde, gehe Hannover Rück von einem Netto-Konzerngewinn wie in 2012 von rund EUR 800 Mio. aus.

Vor dem Hintergrund der schwierigen Marktbedingungen sei die Erneuerungsrunde der Hannover Rück mit einer leichten Preissteigerung zufrieden stellend ausgegangen, wenngleich der Hurrikan „Sandy“ unterstützt habe. Die aktuelle Aktienquote mit unter 1,0% werde in der Tendenz stabil gehalten. Wegen der nicht überraschenden Ergebnisse der Erneuerungsrunde würden die Analysten bei ihren Schätzungen keine Anpassungen vornehmen.

Die Analysten der Nord LB empfehlen die Hannover Rück-Aktie mit einem unveränderten Kursziel von EUR 54,00 weiterhin zum Halten. (Analyse vom 05.02.2013) (05.02.2013/ac/a/d)