Hannover Rück: negatives Gewinnwachstum erwartet

London (www.aktiencheck.de) – Michael Klien, Avinash Singh and Fahad Changazi, Analysten von Nomura Equity Research, stufen die Aktie der Hannover Rück (ISIN DE0008402215/ WKN 840221) unverändert mit „reduce“ ein, erhöhen aber Kursziel von 48,00 auf 55,00 EUR.

Angetrieben von einem starken Erlöswachstum, einer guten versicherungstechnischen Profitabilität im Nicht-Leben-Geschäft und umfangreichen Rückstellungsauflösungen sowie realisierten Gewinne habe die Hannover in 2012 starke Gewinne erzielen können. Allerdings impliziere die Gewinnplanung für 2013 ein negatives Ergebniswachstum. Das Management rechne nicht länger mit dem gleichen Gewinn aus realisierten Investments.

Die Analysten von Nomura Equity Research würden das Wachstum am unteren Ende der Management-Guidance sehen. Anlässlich des Analystentreffens habe das Management darauf hingewiesen, dass überschüssiges Kapital über die AA-Anforderungen hinausgehend von rund 1 Mrd. EUR vorhanden sei. Allerdings akzeptiere die Ratingagentur S&P nicht mehr länger das komplette Hybridkapital.

In Kombination mit einer Erhöhung des Kursziels von 48,00 auf 55,00 EUR seien die Ergebnisschätzungen infolge einer besseren Profitabilität im Nicht-Leben-Segment angehoben worden. Die adjustierten EPS-Prognosen für 2013 und 2014 seien von 6,31 auf 6,60 EUR erhöht worden bzw. von 6,45 EUR auf 6,93 EUR.

Auf Grund der negativen Haltung bezüglich der Rückversicherer bleiben die Analysten von Nomura Equity Research bei ihrer Empfehlung die Aktie der Hannover Rück zu reduzieren. (Analyse vom 11.03.2013) (11.03.2013/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.