Hannover Rück: weitgehend stabiler Gewinnausblick für 2013

Paris (www.aktiencheck.de) – Dieter Hein, Analyst von AlphaValue, stuft die Aktie der Hannover Rück (ISIN DE0008402215/ WKN 840221) unverändert mit „reduce“ ein und sieht ein Kursziel von 58,50 EUR.

Anlässlich der Vertragserneuerungen im Januar 2013 habe die Hannover Rück von einer deutlichen Wettbewerbsverschärfung im Rückversicherungsmarkt gesprochen. Der selektive Zeichnungsansatz habe es der Hannover Rück ein Preisniveau ermöglicht, welches mit der Qualität der guten Daten aus 2012 vergleichbar sei. Das erneute Prämienvolumen sei um 1% auf 3,8 Mrd. EUR gestiegen.

Das Management rechne in der Nicht-Leben-Rückversicherung mit einem guten Geschäftsjahr. Das Unternehmen wolle das Bruttoprämienvolumen um 5% steigern und eine Kapitalanlagerendite von 3,4% erzielen. Hannover Rück habe für Großschäden ein Budget von 625 Mio. EUR reserviert, während es im vergangenen Jahr 560 Mio. EUR gewesen seien.

Die Nettogewinn-Planung für 2013 liege mit rund 800 Mio. EUR etwas unter dem Ziel für 2012, welches bei über 800 Mio. EUR gelegen habe. Angesichts der Erwartung des Höhepunkts im Rückversicherungszyklus in 2012 sei das aber keine wirkliche Überraschung.

Die Analysten von AlphaValue empfehlen die Aktie der Hannover Rück weiterhin zu reduzieren. (Analyse vom 01.03.2013) (01.03.2013/ac/a/d)