Holcim: In Q4/2012 Umsatz- und EBITDA-Erwartungen verfehlt

Zürich (www.aktiencheck.de) – Der Analyst von Vontobel Research, Serge Rotzer, bewertet die Holcim-Aktie (ISIN CH0012214059/ WKN 869898) in der aktuellen Ausgabe von „Vontobel Morning Focus“ unverändert mit „hold“.

Die Co2-Verkäufe (12A: 62 Mio.) seien fast unverändert gegenüber dem Vorjahr gewesen, die Auswirkung aus dem Leadership-Programm hätten den Vorgaben entsprochen (CHF 158 Mio. gegenüber mehr als CHF 150 Mio.). Dennoch hätten die Zahlen die Analysten-Erwartungen um 3% beim Umsatz und um 16% beim EBITDA verfehlt. Die Konsensprognosen seien noch höher angesetzt gewesen.

Der Ausblick für GJ 2012 habe auf ein organisches EBITDA-Wachstum gelautete (12A: +0,9%). Der Ausblick für GJ 2012 erwarte einen deutlichen Anstieg des operativen EBITDA (Vontobel Research-Erwartung: 19%).

Das LJ-Programm habe überraschend die Erwartungen verfehlt: Die nicht zahlungswirksamen Kosten (CHF 497 Mio., Vontobel Research-Erwartung: 450) und die zahlungswirksamen Kosten (239 Mio., Vontobel Research-Erwartung: 200) seien beide etwas höher gewesen, aber die Verbesserung (CHF 158 Mio.) habe sich nur an der unteren Grenze bewegt (mehr als 150).

APAC (trotz schwächeren Indiens) und NA hätten den Erwartungen (EBITDA) entsprochen. Europa habe enttäuscht, dies sei nur zum Teil durch höhere LJP-Kosten bedingt gewesen. LatAm habe die Erwartungen verfehlt, aber die LJP-Kosten seien in Ordnung gewesen, MEA habe wieder keine Anzeichen einer Erholung gezeigt.

Die Barmittelgenerierung habe sich verbessert (CHF Mio. +317 gegenüber -405 im Vorjahresvergleich). Die Nettoschulden von CHF 10,4 Mrd. hätten der Analysten-Schätzung von CHF 10,8 Mrd. entsprochen.

Als nächsten Kursimpuls sehe man das Ergebnis für Q1/2013 (=/-).

Unter den Hauptkonkurrenten habe nur HeidelbergCement (ISIN DE0006047004/ WKN 604700) bei den Umsatzzahlen überrascht; allerdings habe Holcim im vierten Quartal 2012 als einziges Unternehmen auf EBITDA-Ebene enttäuscht. Der Ausblick sei zuversichtlich, vom Markt aber bereits vorweggenommen (EBITDA-Wachstum von ca. 20%). Es sei mit einem deutlichen LJP-Anstieg zu rechnen. Allerdings werde das erste Quartal 2013 schwierig sein.

Die Analysten von Vontobel Research werden ihre Schätzungen leicht anpassen, sehen aber wegen des nervöseren Makroumfelds kurzfristig keine starken Impulsgeber, daher bleiben sie bei der Holcim-Aktie bei „hold“ und einem Kursziel von CHF 71 (wird überprüft). (Analyse vom 27.02.2013) (27.02.2013/ac/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.