Holcim: Markterwartungen entsprechen dem Ausblick für das Geschäftsjahr 2013

Zürich (www.aktiencheck.de) – Der Analyst von Vontobel Research, Serge Rotzer, bewertet die Holcim-Aktie (ISIN CH0012214059/ WKN 869898) in der aktuellen Ausgabe von „Vontobel Morning Focus“ unverändert mit „hold“.

Das Unternehmen erwarte ein deutliches organisches EBITDA-Wachstum. Mit einem organischen Wachstum von 10%, ausgehend von der bereinigten EBITDA-Basis von CHF 4,2 Mrd. (ca. CHF 420 Mio.), den positiven Effekten des Programms (keine Cash-Kosten mehr) im Umfang von CHF 400 bis 500 Mio. für das GJ 13 und der Dekonsolidierung Thailands ergebe sich ein EBITDA von CHF 4,7 bis 4,85 Mrd. auf der Berichtsbasis des GJ 12 (CHF 3,98 Mrd.). Dies entspreche den Analystenerwartungen (CHF 4,74 Mrd.) und den Marktprognosen (CHF 4,78 Mrd.).

Hohe Erwartungen an das US-Geschäft: Holcim habe die Volumenprognose der PCA (7 bis 8%) bestätigt. Die Preise dürften um USD 5 bis 6 steigen. Dank seiner jungen Vermögensbasis dürfte Holcim, das seine beste Kostenbasis in den USA habe, davon überproportional profitieren.

Fortschritte, aber kein kräftiger Aufschwung in Indien: Das Volumenwachstum werde mit 5% veranschlagt (und liege damit unter dem 3-Jahresziel von 8%); der Preisauftrieb dürfe sich fortsetzen, aber der Basiseffekt verringere sich. Die steigenden Preise würden möglicherweise nur die Inflation ausgleichen (Energie +15%, Transport +15 bis 20%).

Die Analysten hätten ihre Umsatzprognose fast unverändert gelassen (Veränd. unter 1%), aber die EBITDA-Prognose für die Geschäftsjahre 13-15E um 0,8%, 1,5% und 3,3% angehoben, um dem LJ-Programm und dem USA-Geschäft besser Rechnung zu tragen.

Die Ergebnisse des Q4 12 hätten etwas enttäuscht, der Ausblick komme in der Marktprognose zum Ausdruck und das Q1 13 werde durch starke Basiseffekte überschattet (z.B. Volumen in den USA, Preise in Indien). Es wachse die Zuversicht, das Programm werde seine Ziele erreichen, auch wenn sich dies erst gegen Ende zeigen werde. Die mittelfristigen Aussichten seien daher vielversprechend und die Bewertung (EV/EBITDA 14E: 7,0) sei attraktiv. Die Analysten würden jedoch keine kurzfristigen Impulsgeber sehen.

Im Einklang mit ihren Anpassungen erhöhen die Analysten von Vontobel Research das Kursziel (DCF-basiert) von CHF 71 auf CHF 73 und bekräftigen ihr „hold“-Rating für die Holcim-Aktie. (Analyse vom 28.02.2013) (28.02.2013/ac/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.