H&R: Rückläufiges Ergebnis im vierten Quartal 2012

Salzbergen (www.aktiencheck.de) – Die H&R AG (ISIN DE0007757007/ WKN 775700) hat am Freitag ihre vorläufigen Ergebnisse für das Schlussquartal 2012 veröffentlicht. Demnach hat H&R ein schwächeres operatives Konzernergebnis (EBITDA) als noch im Vorjahr erzielt. Der Umsatz blieb laut Unternehmensangaben auf einem vergleichsweise stabilen Niveau.

Insgesamt erlöste die H&R AG im Schlussquartal rund 283 Mio. Euro (Vorjahr:
302,7 Mio. Euro). Das operative Ergebnis (EBITDA) lag bei rund 2 Mio. Euro (Vorjahr: 16,0 Mio. Euro). In der Gesamtjahresbetrachtung lagen die Erlöse 2012 mit mehr als 1,2 Mrd. Euro leicht über denen des Rekordjahres 2011.

Die Aktie von H&R schloss heute im Xetra-Handel mit einem Minus von 2,47 Prozent bei 12,45 Euro.
(18.01.2013/ac/n/nw)