International Minerals: Produktion von Pallancata in Q4/2012 entspricht den Erwartungen

Zürich (www.aktiencheck.de) – Patrick Rafaisz, Analyst von Vontobel Research, bewertet die International Minerals-Aktie (ISIN CA4598751002/ WKN 893760) in der aktuellen Ausgabe von „Vontobel Morning Focus“ unverändert mit dem Rating „hold“.

Die Produktion von Pallancata im 4. Quartal 2012 (veröffentlicht von HOC y’day) entspreche in etwa der Analystenprognose, aber die Stückkosteninflation könnte 2013 die Aktienrenditen und Dividenden belasten.

Pallancata: Mehr Erz verarbeitet als erwartet (288 kt ggü. VontE 275 kt), aber aufgrund geringerer Erzgehalte (Silber 255 g/t ggü. VontE 260 g/t; Gold 1,09 g/t ggü. VontE 1,25) habe die Goldproduktion dem Modell der Analysten entsprochen (2.386 Unzen ggü. VontE 2.340 Unzen).

Inmaculada: Engineering, Bau und Explorationsbohrungen würden anhalten, aber kein Update bezüglich revidierter Zeitpläne – keine Auswirkungen auf VontE.

Ausblick für 2013: Ähnliche Produktion wie in KJ 12 (VontE scheine OK), aber 10 bis 15% höhere Unit-Kosten (ausschl. Lizenzgebühren, netto von LW-Abwertung) in Peru erwartet. Dies sei kein gutes Zeichen für den Beteiligungsertrag und Barmittelausschüttungen von International Minerals in GJ 13E.

Aus Diskussionen mit dem Unternehmen hätten die Analysten erfahren, dass die kürzlich angekündigte Dividende CADc 12 nicht außergewöhnlich gewesen sei (wie die Analysten gedacht hätten), sondern das Management plane, Ausschüttungen in den kommenden Jahren beizubehalten. Es bestehe jedoch keine quantitative Dividendenpolitik.

NPVs: Pallancata USD 212 Mio. (CHF 1,7 je Aktie), Inmaculada 161 (CHF 1,2 je Aktie), Goldfield 160 (CHF 1,3 je Aktie), Converse 0, geschätzte Edelmetallpreise GJ 13-17E: Gold: 1.690 USD/Unze, Silber: 32,0 USD/Unze, langfristig: Gold 1.300 USD/Unze, Silber 25 USD/Unze.

Den nächsten Kursimpuls dürften am 14. Februar die Q2 13-Ergebnisse (=), sowie die Projektneuigkeiten (+/-) liefern.

Die Analysten würden keine unmittelbare Notwendigkeit zur Anpassung ihrer Prognosen sehen, aber die anhaltende Stückkosteninflation erhöhe das Risiko von Abwärtskorrekturen für die Geschäftsjahre 2013-15E. Aufgrund eines leicht schwächeren CHF (nun 0,93 ggü. USD) und etwas niedrigerer Prognosen für Silber und Gold in den Geschäftsjahren 2013-17E würden die Analysten ihr Kursziel von CHF 5,00 auf CHF 4,70 senken. Daher würden sie angesichts des begrenzten Anstiegsspielraums bezogen auf das aktuelle Niveau und die allgemein ungünstigeren Marktentwicklung für Gold und Silber keinen sofortigen Handlungsbedarf auf Seiten der Anleger erkennen.

Die Analysten von Vontobel Research bestätigen ihr „hold“-Rating für die International Minerals-Aktie. (Analyse vom 24.01.2013) (24.01.2013/ac/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.