J.P. Morgan belässt ThyssenKrupp auf „overweight“

London (dpa-AFX Analyser) – Die US-Bank J.P. Morgan hat ThyssenKrupp (ISIN DE0007500001/ WKN 750000) nach der verschobenen Zahlenvorlage wegen Verkaufsverhandlungen über Steel Americas auf „overweight“ belassen.

Der Stahlkonzern dürfte sich in zwei Schritten von Steel Americas trennen, schrieb Analyst Alessandro Abate in einer Studie vom Donnerstag. Der erste Schritt sei die Veräußerung des US-Werkes. Nach dem Ausstieg bei Steel Americas dürfte sich der ThyssenKrupp-Kurs schrittweise erholen./mis/ag (21.11.2013/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.