JPMorgan senkt Deutsche Post auf „neutral“ – Ziel auf 27,50 Euro

New York (dpa-AFX Analyser) – Die US-Bank JPMorgan hat die Aktien der Deutschen Post (ISIN: DE0005552004, WKN: 555200, Ticker-Symbol: DPW, Nasdaq OTC-Symbol: DPSTF) von „overweight“ auf „neutral“ abgestuft und das Kursziel von 28,75 auf 27,50 Euro gesenkt.

Seit Ende Februar habe die Aktie des Logistikkonzerns eine Rally hingelegt und sich deutlich stärker als der DAX und die globalen Wettbewerber entwickelt, schrieb Analyst Christopher Combe in einer Studie vom Mittwoch. Verantwortlich dafür seien die operativen Fortschritte und nachlassende Sorgen über die Konjunktur sowie die Konkurrenz von Amazon. Nun entspreche der Kurs annähernd seinem revidierten fairen Wert. Die Zielsenkung reflektiere unter anderem den Dividendenabschlag./gl/mis (25.05.2016/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.