Kanadischer Dollar: Trübere Aussichten

Frankfurt (www.aktiencheck.de) – Das Blatt am Devisenmarkt hat sich vorerst gedreht, so die Analysten der Helaba.

Der Euro habe auf Monatssicht abgegeben, die sicheren Häfen wie US-Dollar oder der Japanische Yen seien wieder gefragt gewesen. Der Kanadische Dollar (CAD) habe dieses Jahr bislang eher zu den schwächeren Währungen gehört. Zum einen würden in Kanada einige Risiken auch für die Währung zunehmen. Zum anderen dürften die expansive US-Geldpolitik sowie die globale Konjunkturzyklik den „Loonie“ stützen. Gegenüber dem Euro würden die Abwertungsrisiken dominieren. (28.02.2013/ac/a/m)