LANXESS: „Advance“ zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit und Effizienz

Hannover (www.aktiencheck.de) – Thorsten Strauß, Analyst der Nord LB, stuft die Aktie von LANXESS (ISIN DE0005470405/ WKN 547040) von „halten“ auf „kaufen“ hoch.

Trotz der Zeichen für eine Stabilisierung der Nachfrage und der Preise im für das Unternehmen wichtigen Polymeren-Geschäft, sei schwer abzuschätzen, wann sich der langfristig intakte Aufwärtstrend fortsetze. Die bislang ergriffenen Maßnahmen, das Effizienzsteigerungsprogramm „Advance“ und weitere in Angriff zu nehmende strukturelle Anpassungen sollten dazu führen, die nachteiligen Auswirkungen der Konjunkturentwicklung möglichst gering zu halten und die aktuelle Schwäche schnellstmöglich zu überwinden.

Nach Erachten der Analysten seien die eingeleiteten Maßnahmen positiv. Die Strategie, unverändert auf den Megatrend Mobilität zu setzen, dabei jedoch die regionalen Schwerpunkte der Aktivitäten zu verschieben, sei nach Ansicht der Analysten auch sinnvoll. Positiv zu beurteilen seien auch Portfolio-Anpassungen mit dem Ziel, sich aus margenschwachen Randaktivitäten zurückzuziehen und andere Bereiche zu stärken, um die Abhängigkeit von der Automobil- und der Reifenindustrie zu vermindern.

Auch mit Blick auf die sich abzeichnende Bodenbildung des Aktienkurses ändern die Analysten der Nord LB ihre Empfehlung für die LANXESS-Aktie daher von „halten“ auf „kaufen“ und heben das Kursziel von EUR 49 auf EUR 54 an. (Analyse vom 23.09.2013) (23.09.2013/ac/a/d)