LANXESS: Dividendenvorschlag von 1,00 Euro erfreulich

Frankfurt (www.aktiencheck.de) – Der Analyst von Independent Research, Christoph Schöndube, stuft die Aktie von LANXESS (ISIN DE0005470405/ WKN 547040) weiterhin mit „halten“ ein.

Die endgültigen Q4/2012-Zahlen hätten den vorläufigen entsprochen (Umsatz: 2,12 (Vj.: 2,12) Mrd. Euro; Nettoergebnis: 51 (Vj.: 5) Mio. Euro). Die Analysten habe der Dividendenvorschlag von 1,00 (Vj.: 0,85; ihre Prognose: 0,90) Euro je Aktie erfreut. Der Konzern sehe sich aktuell einer geringen Marktnachfrage gegenüber. Auf Basis eines schwachen Geschäftsverlaufs in Q1 erwarte LANXESS aktuell nicht, dass das bereinigte EBITDA in 2013 den Vorjahreswert erreichen werde. Positiv werte man aber, dass das Unternehmen die mittelfristigen Ziele für das bereinigte EBITDA von 1,4 Mrd. Euro in 2014 und 1,8 Mrd. Euro in 2018 bestätigt habe. Die Analysten hätten ihre Prognosen gesenkt (EPS 2013e: 6,20 (alt: 7,10) Euro; EPS 2014e 7,32 (alt: 7,81) Euro).

Trotz der eingetrübten Perspektiven zu Beginn des Jahres bewerten die Analysten von Independent Research die LANXESS-Aktie weiterhin mit „halten“ – mit Blick auf eine erwartete anziehende Dynamik im zweiten Halbjahr 2013. Sie würden das Kursziel von 68,00 auf 65,00 reduzieren. (Analyse vom 21.03.2013) (21.03.2013/ac/a/d)