LANXESS: Sehr schwacher Ausblick fürs erste Quartal

Frankfurt (www.aktiencheck.de) – Stephan Kippe, Analyst der Commerzbank, stuft die Aktie von LANXESS (ISIN DE0005470405/ WKN 547040) unverändert mit dem Rating „hold“ ein.

Der Ausblick von LANXESS für das erste Quartal sei so schwach gewesen, dass die Marktschätzungen infolgedessen weiter fallen dürften. Die Analysten würden mit einem EBITDA im ersten Quartal von 220 Millionen Euro rechnen, während der Chemiekonzern nach zuvor höheren Angaben nun nur noch zwischen 160 und 180 Mio. Euro ankündige. Darüber hinaus bestehe die Gefahr, dass sich die Anlaufkosten für die neue Produktionsanlage in Singapur auch im nächsten Jahr noch auf die Zahlen negativ auswirken würden.

Nach den endgültigen Zahlen bewerten die Analysten der Commerzbank die LANXESS-Aktie nach wie vor mit „hold“. Das Kursziel werde bei 65 Euro gesehen. (Analyse vom 21.03.2013) (21.03.2013/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.