LifeWatch: Q4-Umsatz erwartungsgemäß

Zürich (www.aktiencheck.de) – Carla Bänziger, Analystin von Vontobel Research, stuft die Aktie von LifeWatch (ISIN CH0012815459/ WKN 811189) in der aktuellen Ausgabe von „Vontobel Morning Focus“ weiterhin mit „reduce“ ein.

4Q 12-Performance: Der Umsatz habe den Analystenerwartungen entsprochen, während das EBIT und der Reingewinn sie nicht erfüllt hätten. LifeWatch habe erklärt, dass die Konkurrenz in den USA zunehme und, dass eine immer größere Anzahl die von Ärzten verschriebenen Überwachsungsdienste aus Kostengründen ablehne. Die Zahl der zu Hause durchgeführten Schlafanalysen sei 2012 unverändert geblieben. In Q4 sei ein Prozess gegen Cigna Health Corp. angestrebt worden, da Cigna ambulante Fernmessungen eingestellt habe, weil diese Hersteller schädigen und bundeseinheitliche Pensions- und Wettbewerbsgesetze verletzen würden. In Q3 12 habe LifeWatch ebenfalls einen Prozess gegen BlueCross BlueShield begonnen.

CardioNet habe in Q4 eine Umsatzsteigerung um 12% berichtet, die weitestgehend auf Akquisitionen zurückzuführen sei. Der Betriebsverlust erreiche USD 4,3 Mio.

Das Unternehmen habe keine Prognose für das GJ 13 vorgelegt. Die Analysten würden 2013 mit einem Umsatzwachstum von 3% und einer EBIT-Marge von 6,5% rechnen. Kostenerstattungen würden ein Problem bleiben.

Den nächsten Kursimpuls dürften die Ergebnisse des GJ 12 Ende Februar (?) liefern.

Die Analysten würden ihre Schätzungen leicht anpassen und seien überrascht, dass das Unternehmen einen weiteren Prozess anstrebe; dies bestätige, wie schwierig der Markt geworden sei. Die Analysten würden bei der Aktie aufgrund des anhaltenden Preisdrucks und des bisher unklaren Einführungszeitplans sowie des Potenzials von LifeWatch V zurückhaltend bleiben.

Die Analysten von Vontobel Research bewerten die LifeWatch-Aktie unverändert mit dem Votum „reduce“. Das Kursziel von CHF 4,20 werde bestätigt. (Analyse vom 26.02.2013) (26.02.2013/ac/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.