Lonza: Top-Management auf fünf Personen reduziert

Zürich (www.aktiencheck.de) – Carla Bänziger, Analystin von Vontobel Research, stuft die Aktie von Lonza (ISIN CH0013841017/ WKN 928619) in der aktuellen Ausgabe von „Vontobel Morning Focus“ unverändert mit dem Votum „hold“ ein.

Es gebe Veränderungen der Managementstrukturen. Das Top-Management werde auf fünf Personen reduziert. Das neue Managementteam werde aus CEO Richard Ridinger, CFO Toralf Haag, CLO Marc Funk, Stephan Kutzer COO Pharma Markets Segment Group (Custom Manufacturing und Bioscience) sowie Beat In-Albon, COO Specialty Ingredients (Life Science Ingredients and Microbial Control), bestehen. Jeanne Thoma, Uwe Böhlke und Lukas Utiger würden von ihren Ämtern zurücktreten, aber beim Unternehmen bleiben.

Den nächsten Kursimpuls könnte der Zwischenbericht über das 1Q 2013 am 24. April (=) liefern.

Laut IR Dirk Oehlers werde die neue Struktur ab dem 1. Januar 2013 in Kraft treten und Berichterstattung entsprechend angepasst. Die Analysten würden befürchten, dass das Unternehmen aufgrund der neuen Berichtstruktur weniger transparent für Investoren werde.

Die Analysten von Vontobel Research bewerten die Lonza-Aktie weiterhin mit dem Rating „hold“. Das Kursziel sehe man bei 52 CHF. (Analyse vom 04.02.2013) (04.02.2013/ac/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.