Motorola Solutions: Gewinn über Erwartungen, Ausblick enttäuscht

Schaumburg (www.aktiencheck.de) – Der amerikanische Kommunikationsausrüster Motorola Solutions Inc. (ISIN US6200763075/ WKN A0YHMA) konnte im vierten Quartal mit einem unerwartet deutlichen Gewinnanstieg aufwarten. Die Umsatzentwicklung sowie der Ausblick auf das erste Quartal indes enttäuschten.

Wie aus einer am Mittwoch veröffentlichten Pressemitteilung hervorgeht, lag der Umsatz mit 2,44 Mrd. US-Dollar 6 Prozent über dem Vorjahreswert. Der Nettogewinn verbesserte sich auf 423 Mio. US-Dollar bzw. 1,18 US-Dollar je Aktie, nach einem Nettogewinn von 276 Mio. US-Dollar bzw. 54 Cents je Aktie im Vorjahreszeitraum. Der bereinigte Gewinn aus dem fortgeführten Geschäft verbesserte sich auf 1,10 US-Dollar je Aktie, nach 87 Cents je Aktie im Vorjahr. Profitiert habe man vor allem vom veränderten Produktportfolio sowie erhöhten Margen. Analysten hatten zuvor ein EPS von 1,02 US-Dollar sowie einen Umsatz von 2,45 Mrd. US-Dollar erwartet.

Für das laufende Quartal liegen die Analystenschätzungen bei einem EPS von 67 Cents und einem Umsatz von 2,07 Mrd. US-Dollar. Motorola Solutions selbst stellt ein EPS von 62 bis 67 Cents in Aussicht.

Die Aktie von Motorola Solutions verliert derzeit an der NYSE 1,01 Prozent auf 57,70 US-Dollar. (23.01.2013/ac/n/a)