Nemetschek: Höhere Kostendisziplin führt zu Margenverbesserung im 2. Halbjahr

Hamburg (www.aktiencheck.de) – Alexander Drews, Analyst der Montega AG, stuft die Nemetschek-Aktie (ISIN DE0006452907/ WKN 645290) weiterhin mit dem Rating „kaufen“ ein.

Nemetschek habe heute vorläufige Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr 2012 präsentiert, die im Rahmen der Erwartungen der Analysten gelegen hätten. Während der Umsatz mit 175,1 Mio. Euro geringfügig unter den Markterwartungen gelegen habe (176,3 Mio. Euro), habe das Unternehmen mit einem über dem Konsens liegenden EBITDA sowie einem starken Free Cash Flow (29,8 Mio. Euro) überzeugt. Ursächlich hierfür sei insbesondere eine höhere Kostendisziplin im zweiten Halbjahr (Kosteneinsparungen in der AG, moderate Personalaufstockung) gewesen. Der Jahresüberschuss habe aufgrund eines Sondereffektes in 2011 leicht unter dem Vorjahresniveau (latenter Steuerertrag in 2011) gelegen.

Für 2013 erwarte Nemetschek ein Umsatzwachstum in Höhe von 6% bis 9% auf 185 bis 190 Mio. Euro bei einem EBITDA von 42 bis 44 Mio. Euro. Der Vorstand habe jedoch darauf hingewiesen, dass man die aktuelle Guidance als konservativ erachte und intern sowohl beim Umsatz als auch Ergebnis höhere Ziele verfolge. Als Wachstumstreiber auch über 2013 hinaus würden u. a. die internationale Expansion (starkes Wachstum in Asien, Nord- und Südamerika), die zunehmende Bedeutung von BIM sowie neue Produktlaunches (u. a. Nevaris und bim+) gesehen. Die Guidance beruhe vollständig auf organischem Wachstum. Nach Erachten der Analysten befinde sich Nemetschek jedoch aktuell aktiv auf der Suche nach potenziellen Übernahmetargets. Zielregionen dürften Asien oder Nordamerika sein.

Auch wenn die erhoffte Festlegung der mittelfristigen Wachstumsziele nicht erfolgt sei, habe der Vorstand deutlich gemacht, dass die Gesellschaft in 2013 und darüber hinaus profitabel wachsen werde. Die Analysten würden sich daher in ihrer positiven Haltung gegenüber dem Unternehmen bestätigt sehen. Nemetschek überzeuge u. a. durch einen hohen Anteil an Maintenance-Umsätzen (46%), der in Zukunft weiter steigen sollte, sowie durch eine sehr gute Cash-Generierung. Die Nettoliquidität liege mittlerweile bei 44,3 Mio. Euro.

Die Analysten der Montega AG lassen ihre Umsatz- und Ergebnisprognosen unverändert und bestätigen ihre Kaufempfehlung für die Nemetschek-Aktie. Durch die Umstellung des Bewertungsmodells auf das laufende Geschäftsjahr ergebe sich ein leicht höheres Kursziel von 45,00 Euro (zuvor: 44,00 Euro). (Analyse vom 15.02.2013) (15.02.2013/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.