PayPal: in Portfolios unterrepräsentiert! – Aktienanalyse

New York (www.aktiencheck.de) – PayPal-Aktienanalyse des Analysten Jason Kupferberg von Jefferies & Co:

Analyst Jason Kupferberg vom Investmenthaus Jefferies & Co rät Investoren laut einer aktuellen Aktienanalyse zum Kauf der Aktien von PayPal Holdings Inc. (ISIN: US70450Y1038, WKN: A14R7U, Ticker-Symbol: 2PP, NASDAQ-Symbol: PYPLV).

Die Analysten von Jefferies & Co bezeichnen PayPal Holdings Inc. als seltenes Asset und als eine Aktie, die in den Portfolios von Investoren unterrepräsentiert sei.

In den kommenden Monaten könnten die erwarteten starken Q1-Quartalszahlen am 27. April, der Analystentag am 18. Mai und eine revidierte operative Vereinbarung mit Visa potenzielle Katalysatoren für den Aktienkurs darstellen.

Die Analysten von Jefferies & Co bestätigen in ihrer PayPal-Aktienanalyse das „buy“-Rating und erhöhen das Kursziel von 44,00 auf 48,00 USD.

Börsenplätze PayPal-Aktie:

XETRA-Aktienkurs PayPal-Aktie:
35,65 EUR +0,62% (21.04.2016, 11:49)

Tradegate-Aktienkurs PayPal-Aktie:
35,65 EUR +0,38% (21.04.2016, 15:35)

Nasdaq-Aktienkurs PayPal-Aktie:
USD 40,31 +0,57% (21.04.2016, 15:36)

ISIN PayPal-Aktie:
US70450Y1038

WKN PayPal-Aktie:
A14R7U

Ticker-Symbol PayPal-Aktie:
2PP

NASDAQ Ticker-Symbol PayPal-Aktie:
PYPLV

Kurzprofil PayPal Holdings Inc.:

PayPal Holdings Inc. (ISIN: US70450Y1038, WKN: A14R7U, Ticker-Symbol: 2PP, NASDAQ-Symbol: PYPLV) stellt eine Technologieplattform bereit, die digitale und mobile Bezahlungsvorgänge rund um die Welt ermöglicht. Die Zielgruppe sich Verbraucher, Händler, Freunde und Familie. Das Unternehmen war früher unter dem Dach des Auktionsdienstleister eBay Corp. tätig und ging im Juli 2015 nach einer Konzernausgliederung als unabhängige Gesellschaft an die Börse.

(21.04.2016/ac/a/n)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.