RWE: Essener Konzern in guter Ausgangslage

Hamburg (www.aktiencheck.de) – Stephan Wulf, Analyst von Warburg Research, stuft die RWE-Aktie (ISIN DE0007037129/ WKN 703712) weiterhin mit „buy“ ein.

Nach Ansicht der Analysten sei der Kursrückgang nach der jüngsten Gewinnwarnung des Wettbewerbers E.ON (ISIN DE000ENAG999/ WKN ENAG99) übertrieben. Bei dem aktualisierten Kursziel verfüge der Titel über viel Aufwärtspotenzial. Er habe auch weiterhin eine attraktive Rendite zu bieten, auch wenn die Analysten ihre Dividendenerwartung für das vergangene Jahr auf 2,05 Euro reduziert hätten. Aufgrund der Fokussierung auf die Stromerzeugung aus fossilen Brennstoffen sei der Konzern in einer guten Ausgangslage. Der Vorteil würden dabei stabile Margen darstellen.

Die Analysten von Warburg Research reduzieren das Kursziel von 40 auf 34 Euro und bewerten die RWE-Aktie unverändert mit „buy“. (Analyse vom 30.01.2013) (30.01.2013/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.