RWE: Hoher Bewertungsabschlag zur Branche nicht gerechtfertigt?

New York (www.aktiencheck.de) – Deborah Wilkens, Analystin von Goldman Sachs, stuft die RWE-Aktie (ISIN DE0007037129/ WKN 703712) von „neutral“ auf „buy“ herauf.

Die Analysten würden den hohen Bewertungsabschlag zur Branche für nicht gerechtfertigt halten. Sie würden von einer allmählichen Erholung des deutschen Strommarktes ausgehen. Die Profitabilität sollte durch die Schließung alter, verlustträchtiger Kohlekraftwerte erhöht werden, wovon RWE mehr profitieren dürfte als die Wettbewerber. Die Zielsenkung ergebe sich aus geringeren kurzfristigen Gewinnschätzungen.

Die Analysten von Goldman Sachs stufen die RWE-Aktie von „neutral“ auf „buy“ hoch. Das Kursziel werde von 35 auf 34 Euro reduziert. (Analyse vom 26.04.2013) (26.04.2013/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.