RWE: Rückläufige Ergebnisentwicklung erwartet

Frankfurt (www.aktiencheck.de) – Sven Diermeier, Analyst von Independent Research, bewertet die RWE-Aktie (ISIN DE0007037129/ WKN 703712) unverändert mit dem Votum „halten“.

Während der Konzern in Q4/2012 auf operativer Ebene die Prognosen deutlich habe übertreffen können, sei das Nettoergebnis sichtbar hinter den Schätzungen zurückgeblieben. Die Zielsetzungen für 2012 habe RWE erfüllt. Der Ausblick für das laufende Jahr sei weitgehend bestätigt worden und impliziere Ergebnisrückgänge gegenüber dem Vorjahr. Auch für 2014 rechne RWE mit einer rückläufigen Ergebnisentwicklung. Positiv würden die Analysten die Bestätigung der Dividendenpolitik einschätzen. Die angestrebte Trennung von RWE Dea habe die Analysten überrascht, jedoch biete der Bereich ihres Erachtens das beste Verhältnis von Ergebnisbeitragsverlust und Schuldenreduzierungseffekt.

Das „halten“-Rating der Analysten von Independent Research für die RWE-Aktie hat bei einem begrenzten Aufwärtspotenzial Bestand. Das Kursziel werde von 29 Euro auf 30 Euro erhöht. (Analyse vom 05.03.2013) (05.03.2013/ac/a/d)