RWE: RWE in prekärer Lage

Berlin (www.aktiencheck.de) – Die Analysten der Landesbank Berlin stufen die Aktie von RWE (ISIN DE0007037129/ WKN 703712) nach wie vor mit dem Votum „halten“ ein.

RWE habe schwächere Halbjahreszahlen vorgelegt. Die Suche nach einem neuen Geschäftsmodell für RWE gestalte sich schwierig. Die massive Beschleunigung der Sparprogramme verdeutliche die prekäre Lage bei RWE. Hinzu komme noch, dass eine Stabilisierung auch von externen bzw. politischen Faktoren (EEG-Novelle!) abhängig sei. Der lange Marsch sei also noch nicht zu Ende.

Die Analysten der Landesbank Berlin bleiben bei ihrer Einschätzung „halten“ für die RWE-Aktie, senken jedoch das Kursziel auf EUR 25. (Analyse vom 14.08.2013) (14.08.2013/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.