RWE: Unternehmen setzt Tochter Dea auf die Verkaufsliste

Hamburg (www.aktiencheck.de) – Die Analystin der Hamburger Sparkasse, Annemarie Schlüter, rät nach wie vor zum Halten der Aktie von RWE (ISIN DE0007037129/ WKN 703712).

RWE setze die Tochter Dea auf die Verkaufsliste.

RWE profitiere mit Blick auf die aktuellen Entwicklungen an den Rohstoffmärkten von einem hohen Braunkohleanteil am Stromerzeugungsmix. Aufgrund des weiterhin sehr verhaltenen Sektorausblicks würden die Analysten jedoch lediglich eine marktkonforme Kursentwicklung erwarten.

Die Analysten der Hamburger Sparkasse bestätigen daher das „halten“-Votum für die RWE-Aktie. (Analyse vom 07.03.2013) (07.03.2013/ac/a/d)