Sika: GJ 2012-Ergebnisse größtenteils erwartungsgemäß

Zürich (www.aktiencheck.de) – Serge Rotzer, Analyst von Vontobel Research, stuft die Aktie von Sika (ISIN CH0000587979/ WKN 858573) in der aktuellen Ausgabe von „Vontobel Morning Focus“ unverändert mit dem Rating „hold“ ein.

Die GJ 2012-Umsatzzahlen seien bereits gemeldet worden, daher richte sich das Augenmerk auf die Rentabilität. Die Bruttomarge habe mit 52,2% knapp die Analysten-Prognose von 52,6% verfehlt. Die Bruttomarge habe in H1/2012 einen Höchststand von 53,1% erreicht und sei dann bis auf 51,8% in Q3 und 50,8% (Vontobel Research-Erwartung: 52,5%) in Q4 gesunken, nach Erachten der Analysten bedingt durch höhere Rohstoffpreise.

EBITDA im Rahmen der Erwartungen: Dank der geringeren Festkosten habe der Verschuldungsgrad die niedrigere Bruttomarge kompensiert und den Erwartungen entsprochen. Die Marge habe bei 11,8% gelegen und damit die Vorgabe von nahe an 12% erfüllt.

Die Dividende werde bei CHF 51 (45) und damit klar über den Analysten-Schätzungen von CHF 48 festgesetzt. Sie hätten eine Ausschüttungsquote von 42% gegenüber den ausgewiesenen 46% (2011A: 53%) erwartet.

Der operative Cashflow sei von CHF 186 Mio. auf CHF 303 Mio. gestiegen. Hauptgründe seien die bessere Bewirtschaftung des Nettoumlaufvermögens (+CHF 64 Mio.) und der Gewinn (+CHF 78 Mio.) gewesen. Die Nettoverschuldung sei um CHF 339 Mio. auf CHF 156 Mio. gesunken (Vontobel Research-Erwartung: 240).

Ausblick im Rahmen der Erwartungen: Sika bestätige das mittelfristige Ziel für 2013, mit Ausnahme des organischen Umsatzwachstums. Für das EBITDA würden 12% veranschlagt (Vontobel Research-Erwartung: 12,6%, Konsens: 12,5%, Ziel 12 bis 14%), für die Umsatzrendite mehr als 6% (Vontobel Research-Erwartung: 6,6%, Konsens: 6,8%) und für den organischen Umsatz 4 bis 6% (Vontobel Research-Erwartung: 4,7%, Ziel: 8 bis 10%).

GJ12-Ergebniss OK, aber keine Überraschung. Der Ausblick sei vom Markt bereits berücksichtigt und es bestehe ein begrenzter Spielraum für große Gewinnrevisionen. Der Titel werde bei einem EV/EBITDA 2013/14E von 9,4 und 8,5 entsprechend der historischen Bewertung gehandelt, und das trotz des hinter den Erwartungen liegenden organischen Wachstums.

Die Analysten von Vontobel Research passen die Prognosen nur leicht an und belassen ihr „hold“-Rating für die Sika-Aktie. Dennoch: Q1/2013 (nur Umsatz) werde von einer tiefen Vergleichsbasis profitieren. Und die Dynamik werde anhalten. Das Kursziel werde bei CHF 2.200 gesehen. (Analyse vom 28.02.2013) (28.02.2013/ac/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.