Société Générale: Sonderfaktoren dominieren Ergebnisrechnung

Hamburg (www.aktiencheck.de) – Christian Hamann, Analyst der Hamburger Sparkasse, stuft die Société Générale-Aktie (ISIN FR0000130809/ WKN 873403) weiterhin mit dem Rating „halten“ ein.

Die Lage der Société Générale stelle sich uneinheitlich dar. Auf der einen Seite würden das Investmentbanking, dessen Erträge wieder anziehen würden, sowie die solide Geschäftslage im Heimatmarkt Anlass zur Hoffnung geben. Auf der anderen Seite würden sich mit steigenden Risikokosten, vor allem in Frankreich, und einer schwachen Entwicklung in Osteuropa nicht unwesentliche Belastungsfaktoren zeigen.

Vor diesem Hintergrund bestätigen die Analysten der Hamburger Sparkasse ihr „halten“-Votum für die Société Générale-Aktie. (Analyse vom 20.02.2013) (21.02.2013/ac/a/a)