Swatch Group: Zahlen für 2012 klar oberhalb der Prognosen

Essen (www.aktiencheck.de) – Manfred Jaisfeld, Analyst der National-Bank AG, stuft die Swatch Group-Aktie (ISIN CH0012255151/ WKN 865126) weiterhin mit „halten“ ein.

Nachdem Swatch bereits in der ersten Januarhälfte etwas besser als erwartete Umsatzdaten zum abgelaufenen Geschäftsjahr veröffentlicht habe, hätten die heute präsentierten Ergebniszahlen für 2012 klar oberhalb der Prognosen gelegen. Die auf den Nettoumsatz von 7,796 Mrd. CHF bezogene operative Marge habe 25,4% nach 23,9% im Vorjahreszeitraum erreicht. Der Anstieg gehe maßgeblich auf die mit Abstand bedeutendste Konzernsparte Uhren & Schmuck zurück, die ihre Marge von 22,7% auf 23,5% gesteigert habe. Nachdem hier im ersten Halbjahr – u. a. infolge stark gestiegener Materialkosten – ein Margenrückgang um 0,4 Prozentpunkte auf 22,2% habe verzeichnet werden müssen, seien die Schätzungen am Markt zuletzt etwas vorsichtiger gewesen.

Der Ausblick auf das laufende Geschäftsjahr sei erwartungsgemäß wenig konkret geblieben, wobei der Grundtenor dabei weiterhin als optimistisch interpretiert werden könne. Für die Schweizer Uhrenindustrie insgesamt erwarte die Swatch Group ein langfristiges Wachstum von jährlich fünf bis zehn Prozent.

Der überraschend starke Gewinnausweis stimme optimistisch für die weiteren Geschäftsperspektiven des Uhrenkonzerns. Weiteres Potenzial für die Marge sehe man vor allem in der Möglichkeit, die Preise für an Konkurrenten gelieferte Uhrwerke und Komponenten zu erhöhen sowie die Liefermenge zu reduzieren.

Nach den starken Kursentwicklungen der zurückliegenden Monate bestätigen die Analysten der National-Bank AG aus Bewertungsgründen jedoch ihre „halten“-Einstufung für die Swatch Group-Aktie. Das Kursziel werde bei CHF 515 gesehen. (Analysen vom 04.02.2013)
(04.02.2013/ac/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.