syzygy: Prognosen leicht angehoben

Augsburg (www.aktiencheck.de) – Cosmin Filker und Philipp Leipold, Analysten der GBC AG, bewerten die Aktie von syzygy (ISIN DE0005104806/ WKN 510480) unverändert mit „kaufen“.

Mit der Veröffentlichung der Neunmonatszahlen 2013 habe die syzygy AG eine leichte Prognoseanhebung für das Gesamtjahr vorgenommen. Bei erwarteten Umsatzerlösen in Höhe von rund 35,00 Mio. EUR (Umsatzwachstum gegenüber dem Vorjahr: +13,0%) rechne die Gesellschaft nun mit einem Nachsteuerergebnis in Höhe von 0,26 EUR je Aktie. Die bisherigen Unternehmensprognosen hätten ein leicht niedrigeres EPS von 0,25 EUR in Aussicht gestellt.

Folglich hätten die Analysten eine marginale Anpassung ihrer Prognosen für das laufende Geschäftsjahr 2013 vorgenommen. Neben einer leichten Anpassung der Umsatzprognosen hätten ihre Schätzungen insbesondere eine weiterhin überdurchschnittliche Entwicklung des Finanzergebnisses berücksichtigt, welches in den ersten drei Quartalen 2013 über den Analystenerwartungen gelegen habe. Nunmehr würden die Analysten mit einem Finanzergebnis in Höhe von 1,95 Mio. EUR rechnen (bisherige Prognose: 1,65 Mio. EUR). Vor diesem Hintergrund würden sie die Unternehmenserwartungen als gut erreichbar einstufen.

Als Konsequenz der leicht erhöhten Prognosebasis für das laufende Geschäftsjahr 2013 hätten die Analysten die 2014er Prognosen sowohl auf Umsatz- als auch auf Ergebnisebene ebenfalls leicht angehoben. Sowohl die deutschen als auch die englischen Tochtergesellschaften sollten dabei weiterhin gleichermaßen die erwartete Umsatzdynamik für 2014 unterstützen. Während die Analysten eine langfristige Anhebung der Umsatzbasis in Großbritannien erkennen würden, dürfte das deutsche Segment von dem erstmaligen, ganzjährigen Einbezug der Berliner Gesellschaft Hi-ReS! Berlin GmbH profitieren.

Auch ergebnisseitig dürfte die Berliner Tochtergesellschaft die Rentabilitätsschwelle nachhaltig erreichen, so dass die Analysten mit einer Verbesserung der EBIT-Marge auf 9,9% rechnen würden. Bereits in den letzten beiden Quartalen habe diese Gesellschaft mit dem Kunden BMW erste Umsätze, bei einem allerdings noch geringen Ergebnisbeitrag, erzielen können.

Auf dieser Basis hätten die Analysten im Rahmen ihres DCF-Modells einen fairen Wert je Aktie zum Ende des Geschäftsjahres 2014 in Höhe von 5,30 EUR (bisher: 5,15 EUR) ermittelt.

Angesichts der aktuellen Kursniveaus der syzygy-Aktie und des daraus resultierenden hohen Kurspotenzials, stufen die Analysten der GBC AG die syzygy AG weiterhin mit dem Rating „kaufen“ ein. Das Kursziel werde von 5,15 EUR auf 5,30 EUR erhöht. (Analyse vom 07.11.2013) (07.11.2013/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.