Thyssen Krupp: 2012/13-Zahlen – Ziele sollten erreicht werden

Frankfurt (www.aktiencheck.de) – Sven Diermeier, Analyst von Independent Research, bewertet die ThyssenKrupp-Aktie (ISIN DE0007500001/ WKN 750000) weiterhin mit „halten“.

Das Unternehmen werde am 21. November die Zahlen für das Geschäftsjahr 2012/13 präsentieren. Der Analyst erwarte, dass es die selbstgesteckten Ziele erfüllt habe, da es sich nach den ersten neun Monaten hier auf Kurs befunden habe und sich das Konjunkturumfeld im vierten Geschäftsquartal moderat verbessert habe. Er rechne mit einem Umsatz von 37,28 Mrd. Euro (Vj.: 40,12), einem bereinigten EBIT von 1,03 Mrd. Euro (Vj.: 1,38) und einem Nettoergebnis von -1,49 Mrd. Euro (Vj.: 4,67).

Ferner erwarte der Analyst, dass ThyssenKrupp wieder keine Dividende ausschütten werde. Von gehobener Bedeutung werde seiner Ansicht nach sein, ob die Unternehmensführung neue Aussagen bezüglich Steel Americas und potenzieller Kapitalmaßnahmen tätigen werde. Ein (Teil-)Verkauf der Stahlwerke in den USA und Brasilien sei der Schlüssel für eine erfolgreiche und nachhaltige Weiterentwicklung.

Die Analysten von Independent Research stufen die ThyssenKrupp-Aktie nach wie vor mit „halten“ ein. Das Kursziel werde weiterhin bei 20,00 Euro gesehen. (Analyse vom 18.11.2013) (18.11.2013/ac/a/d)