Thyssen Krupp: Hoffnung auf schnelle Sanierung gebremst

Hannover (www.aktiencheck.de) – Holger Fechner, Aktienanalyst der Nord LB, stuft die ThyssenKrupp-Aktie (ISIN DE0007500001/ WKN 750000) weiterhin mit dem Rating „verkaufen“ ein.

Das Unternehmen komme nicht zur Ruhe. Der erhoffte Befreiungsschlag sei bei der Präsentation der Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2012/13 ausgeblieben. Die teilweise Rückabwicklung der Veräußerung der Edelstahlsparte habe negativ überrascht. Wegen der immer noch bestehenden vielen Baustellen sei die Hoffnung auf eine schnelle Sanierung gebremst worden. Die operative Kehrtwende in Richtung schwarzer Zahlen sei ebenfalls vor diesem Hintergrund noch fraglich.

Der Aktienanalyst der Nord LB, Holger Fechner, bewertet die ThyssenKrupp-Aktie weiterhin mit dem Rating „verkaufen“. Das Kursziel werde von 13,00 auf 15,00 Euro erhöht. (Analyse vom 04.12.2013) (04.12.2013/ac/a/d)