ThyssenKrupp: Deal zwischen ThyssenKrupp und CSN bis Ende September?

Düsseldorf (www.aktiencheck.de) – Marc Gabriel, Analyst vom Bankhaus Lampe, stuft die Aktie von ThyssenKrupp (ISIN DE0007500001/ WKN 750000) unverändert mit „buy“ ein und bestätigt das Kursziel von 19,00 EUR.

Quellen mit Kenntnissen bezüglich der Verhandlungen zwischen ThyssenKrupp und CSN hätten Reuters erzählt, dass der Deal im Hinblick auf beide Stahlwerke bis Ende September zustande kommen werde. Dabei sei aber Bedingung, dass CSN das Werk in Brasilien nur dann kaufen wolle, wenn auch die Anlage in den USA in dem Geschäft inkludiert sei.

Vale, mit einem 27%igen Anteil an CSA wolle, dass ThyssenKrupp zumindest für einen Teil der zusätzlichen Kosten von 550 Mio. USD Entschädigung leiste, die auf CSA in den letzten vier Jahren zugekommen seien. Der Verkauf von CSA an CSN hänge den Quellen zufolge von einer Lösung der Streitigkeiten zwischen Vale und ThyssenKrupp ab.

Die Frage, die sich stelle, laute: Deal oder kein Deal? Während die deutsche Presse einen eher vorsichtigen Ton anschlage, würden die Analysten vom Bankhaus Lampe die Fortschritte bei den Verhandlungen und das Zeitfenster für eine Entscheidung hervorheben. Eine Kapitalerhöhung im laufenden Fiskaljahr würde Risiken verhindern, falls es zu keinem Geschäftsabschluss komme. Jegliche Fortschritte sollten der ThyssenKrupp-Aktie auf jeden Fall zugute kommen.

Die Analysten vom Bankhaus Lampe bestätigen ihre Empfehlung, die Aktie von ThyssenKrupp zu kaufen. (Analyse vom 30.08.2013) (30.08.2013/ac/a/d)