ThyssenKrupp: Deutliches Umsatzwachstum und signifikante Ergebnisverbesserung in Q4 – Aktienanalyse

Düsseldorf (www.aktiencheck.de) – Sven Diermeier, Analyst der WGZ BANK, stuft die Aktie der ThyssenKrupp AG (ISIN: DE0007500001, WKN: 750000, Ticker-Symbol: TKA, Nasdaq OTC-Symbol: TYEKF) weiterhin mit „kaufen“ ein.

ThyssenKrupp habe ein operativ sehr starkes viertes Quartal (Q4) 2013/14 (30.09.) gezeigt. Dies sei aber durch Sonderbelastungen konterkariert worden.

Erstmals seit vier Jahren sei auf Gesamtjahresbasis ein Nettogewinn ausgewiesen worden und erstmals seit drei Jahren werde eine Dividende ausgeschüttet (Dividendenvorschlag: 0,11 Euro je Aktie).

Für das laufende Geschäftsjahr stelle ThyssenKrupp ein EBIT (bereinigt) von mindestens 1,5 (Gj. 2013/14 neue Definition: 1,31) Mrd. Euro in Aussicht. Erstmals habe der Konzern auch ein mittelfristiges EBIT-Ziel genannt (mindestens 2 Mrd. Euro). Die Analysten würden davon ausgehen, dass dieses bereits im kommenden Geschäftsjahr erreicht werde.

Die Analysten der WGZ BANK bestätigen ihr „kaufen“-Votum für die ThyssenKrupp-Aktie. Das Kursziel werde von 23 Euro auf 25 Euro (Discounted-Cashflow-Modell) erhöht. (Analyse vom 26.11.2014) (26.11.2014/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Die diesem Artikel zugrundeliegende Finanzanalyse / Studie zu dieser Gesellschaft ist im Auftrag dieser Gesellschaft oder einer dieser Gesellschaft nahe stehenden Person oder Unternehmens erstellt worden.