ThyssenKrupp: Gewinnausblick nach starken Quartalszahlen angehoben, schnellerer Schuldenabbau!

Toronto (www.aktiencheck.de) – Der Aktienanalyst Timothy Huff von RBC Capital Markets stuft die Aktie des Stahl- und Technologiekonzerns ThyssenKrupp AG (ISIN: DE0007500001, WKN: 750000, Ticker-Symbol: TKA, Nasdaq OTC-Symbol: TYEKF) weiterhin mit einem „sector perform“-Rating ein.

ThyssenKrupp habe Quartalszahlen vorgelegt. Das Q2-EBIT sei mit 309 Mio. EUR 4% höher ausgefallen als vom Markt im Durchschnitt erwartet. Die Prognose von RBC Capital Markets sei um 7% übertroffen worden. Der Gewinn je Aktie habe daher sehr deutlich über der Konsensschätzung gelegen. Die Nettoverschuldung habe stärker abgebaut werden können als angenommen. Neben einer stärkeren Gewinn- und Verlustrechnung seien auch niedrigere Investitionen dafür verantwortlich.

ThyssenKrupp komme beim Abbau der Verschuldung schneller voran als von Analyst Timothy Huff angenommen. Allerdings hänge die Nachhaltigkeit des Trends zum Teil vom Investitionsaufkommen an, da die CSA, VDM und AST-Assets nun wieder dem Portfolio angehören würden.

Das Management habe die EBIT-Guidance für das Gesamtjahr nach oben revidiert. Die Planung von 1,17 Mrd. EUR liege 6% über der Konsensprognose.

Der Aktienanalyst Timothy Huff von RBC Capital Markets bleibt beim „sector perform“-Rating für die ThyssenKrupp-Aktie. (Analyse vom 13.05.2014) (13.05.2014/ac/a/d)

Offenlegung von m€glichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.