ThyssenKrupp: Operative Entwicklung sehr erfreulich

Berlin (www.aktiencheck.de) – Die Analysten der Landesbank Berlin stufen die ThyssenKrupp-Aktie (ISIN: DE0007500001, WKN: 750000, Ticker-Symbol: TKA, Nasdaq OTC-Symbol: TYEKF) von „verkaufen“ auf „kaufen“ hoch.

ThyssenKrupp habe in Q1 2013/14 auch aufgrund von Effizienzsteigerungserfolgen eine sehr erfreuliche operative Entwicklung aufgewiesen. Zwar hätten wieder einmal Sondereffekte zu einem Quartalsverlust geführt. Doch nach der Einigung mit Outokumpu sowie der vereinbarten Lösung bei Steel Americas sollten die außergewöhnlichen Belastungen ein Ende finden und zudem die hohe Verschuldung absenken. Damit könne sich der Vorstand endlich wieder auf das eigentliche operative Geschäft und die bestehenden Wachstumschancen des Konzerns konzentrieren. Positiv seien zudem die Bestätigung der bestehenden Prognose sowie der Ausschluss einer weiteren Kapitalerhöhung.

Aufgrund der grundlegend verbesserten Aussichten empfehlen die Analysten der Landesbank Berlin die Aktie von ThyssenKrupp nun wieder zum Kauf. (Analyse vom 17.02.2014) (17.02.2014/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.