ThyssenKrupp: Starke Quartalszahlen wegen Stahlgeschäft, konservative Guidance!

Toronto (www.aktiencheck.de) – Aktienanalyst Timothy Huff von RBC Capital Markets rechnet laut einer aktuellen Aktienanalyse bei den Aktien des Stahl- und Technologiekonzerns ThyssenKrupp AG (ISIN: DE0007500001, WKN: 750000, Ticker-Symbol: TKA, Nasdaq OTC-Symbol: TYEKF) weiterhin mit einer sektorkonformen Kursentwicklung.

Die Q3-Quartalszahlen seien stark ausgefallen. Das EBIT von 398 Mio. EUR habe 13% über der Konsensprognose gelegen. Die RBC Capital Markets-Schätzung sei sogar um 31% übertroffen worden. Vor allem ein stärkeres Stahlgeschäft in Europa und Amerika habe dazu beigetragen.

Aufgrund höherer Steuern und einer stärkeren Zinslast habe ThyssenKrupp auf Ebene des Gewinns je Aktie die Erwartungen verfehlt.

ThyssenKrupp habe die Guidance für das Gesamtjahr leicht angehoben. Angesichts des starken Quartalsberichts und der höheren Kosteneinsparungen halten die Analysten von RBC Capital Markets die Planungen zum adjustierten EBIT für konservativ. Analyst Timothy Huff rechnet mit 1,25 bis 1,3 Mrd. EUR.

Die Analysten von RBC Capital Markets bleiben in ihrer aktuellen ThyssenKrupp-Aktienanalyse beim „sector perform“-Rating und halten am Kursziel von 22,00 EUR fest. (Analyse vom 14.08.2014) (14.08.2014/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.