thyssenkrupp: Tata Steel auch an CSA interessiert

Frankfurt (www.aktiencheck.de) – Sven Diermeier, Aktienanalyst von Independent Research, hebt in einer aktuellen Aktienanalyse das Kursziel für die Aktie des Essener Industrie- und Stahlkonzerns thyssenkrupp AG (ISIN: DE0007500001, WKN: 750000, Ticker-Symbol: TKA, Nasdaq OTC-Symbol: TYEKF) an.

Nach Angaben der „Rheinischen Post“ werde ein möglicher Zusammenschluss von thyssenkrupp Steel Europe und Tata Steel Europe schon konkreter. Man erwäge weiterhin unterschiedliche Optionen. Besonders positiv sei laut Diermeier, dass Tata Steel auch an der defizitären Brasilien-Stahltochter CSA interessiert sein solle.

Die Aktienanalysten hätten ihre Schätzungen für thyssenkrupp angehoben, was sie mit dem starken Anstieg des Stahlpreises seit Anfang 2016 begründen würden. Somit würden sie davon ausgehen, dass die thyssenkrupp AG die eigenen Ziele knapp erfülle.

Sven Diermeier, Aktienanalyst von Independent Research, erhöht in einer aktuellen thyssenkrup-Aktienanalyse das Kursziel von 20 auf 22 Euro und rät den Titel weiterhin zu halten. (Analyse vom 14.04.2016) (14.04.2016/ac/a/d)