ThyssenKrupp: Unternehmen dürfte durch den Verkauf von Steel Americas 2 bis 3 Mrd. Euro einnehmen

London (www.aktiencheck.de) – Neil Sampat, Analyst von Nomura Equity Research, stuft die Aktie von ThyssenKrupp (ISIN DE0007500001/ WKN 750000) weiterhin mit dem Rating „buy“ ein.

Aus einer Umfrage unter Anlegern habe sich ergeben, dass in der Stahlbranche auf kurzfristige Sicht lediglich mit begrenztem Aufwärtspotenzial zu rechnen sei. Über die Hälfte der Befragten gehe bei ThyssenKrupp davon aus, dass das Unternehmen durch den Verkauf seines Bereichs Steel Americas von 2 bis 3 Mrd. Euro einnehmen werde. Zwar würde dies unterhalb des Buchwertes liegen, decke sich jedoch mit den jüngsten Presseberichten, denen zufolge der brasilianische Stahlkonzern CSN etwa 3,5 Milliarden USD geboten haben könnte.

Die Analysten von Nomura Equity Research bewerten die ThyssenKrupp-Aktie nach wie vor mit „buy“. Das Kursziel werde bei 20 Euro gesehen. (Analyse vom 05.02.2013) (05.02.2013/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.