ThyssenKrupp: Verkauf des brasilianischen Stahlwerks weiter ungewiss

Essen (www.aktiencheck.de) – Markus Glockenmeier, Analyst der National-Bank AG, stuft die Aktie von ThyssenKrupp (ISIN DE0007500001/ WKN 750000) unverändert mit „kaufen“ ein.

Das Handelsblatt berichte in seiner heutigen Ausgabe, dass ThyssenKrupp bei seinen Bemühungen, das brasilianische Stahlwerk ThyssenKrupp CSA zu veräußern, bisher offensichtlich kaum vorangekommen sei. ThyssenKrupp habe bislang vorwiegend mit dem brasilianischen Stahlkocher CSN über einen Verkauf verhandelt, ein Abschluss sei jedoch aufgrund unterschiedlicher Preisvorstellungen nicht zustande gekommen.

Unbestätigten Quellen zufolge sei ThyssenKrupp nun wohl bereit, andere Optionen in Betracht zu ziehen, sollte ein Verkauf nicht realisiert werden können. Sollte kein akzeptabler Preis zu erzielen sein, könne sich ThyssenKrupp nun offensichtlich vorstellen, das Werk erst einmal zu behalten und später erneut zum Verkauf zu stellen. Auch könnte ein Partner hereingeholt und somit nur ein Teil des 73%igen CSA-Anteils veräußert werden. Potenzielle Kandidaten hierfür wären CSN oder ArcelorMittal (ISIN LU0323134006/ WKN A0M6U2).

Die Situation bleibe weiter unübersichtlich. Die Verkaufschancen und auch ein potenzieller Verkaufspreis seien nur schwer einzuschätzen und auch beim zum Verkauf stehenden Stahlwerk in den USA könne ThyssenKrupp bislang noch nicht mit einer Verkaufsmeldung aufwarten.

Eine finale Lösung, also ein kompletter Verkauf, wäre sicherlich die wünschenswerteste Variante, da bei CSA bereits diverse größere, offenbar konstruktionsbedingte Störungen aufgetreten seien und die Marktteilnehmer lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende sehen würden.

Unsicherheit hinsichtlich des Verkaufs der amerikanischen Stahlwerke bleibe somit bestehen.

Unterstützt von einem erwarteten Anziehen der Stahlnachfrage im nächsten Jahr sowie erhöhtem Druck auf das Management, die Sanierung voranzutreiben, bekräftigen die Analysten der National-Bank AG jedoch ihre „kaufen“-Empfehlung für die ThyssenKrupp-Aktie. Das Kursziel werde bei 23,00 EUR gesehen. (Analyse vom 28.10.2013) (28.10.2013/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.