Tilray: „Meilenstein“ mit Big Pharma – Aktienanalyse

Kulmbach (www.aktiencheck.de) – Tilray-Aktienanalyse von „Der Aktionär“:

Michel Doepke von „Der Aktionär“ nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Cannabis-Produzenten Tilray Inc. (ISIN: US88688T1007, WKN: A2JQSC, Ticker-Symbol: 2HQ, NASDAQ-Symbol: TLRY) unter die Lupe.

Hammer-News von Tilray: Die Novartis-Division Sandoz sichere sich eine Rahmenvereinbarung mit dem Cannabis-Unternehmen. Zuvor habe bereits zwischen den beiden Kanada-Tochtergesellschaften der jeweiligen Global Player eine Kooperation bestanden. Diese solle nun auf die restliche Welt ausgeweitet werden. Die Tilray-Aktie setze zum Rebound an und könne vor US-Börseneröffnung zwischenzeitlich zweistellig zulegen.

Laut der Vereinbarung, die Tilray und Sandoz getroffen hätten, möchte der Generika-Hersteller die Vermarktung von nicht rauchbaren, beziehungsweise brennbare medizinische Cannabis-Produkten unterstützen. Bei bestimmten Produkten solle es ein Co-Branding geben.

Darüber hinaus könne Tilray an die Novartis-Division Sandoz Lizenzrechte vergeben, aber auch vom Generika-Hersteller erhalten. Beide Unternehmen würden sogar planen, Pharmazeuten und Ärzten über die Medizinal-Cannabis-Artikel zu schulen. Ebenfalls in der Rahmenvereinbarung enthalten: Die Entwicklung neuartiger medizinischer Cannabis-Produkte. „Diese Vereinbarung ist ein bedeutender Meilenstein auf dem Weg zur weltweiten Bereitstellung von sicherem, GMP-zertifizierten, medizinischem Cannabis für Patienten, die diese Produkte benötigen“, so Tilray-CEO Brendan Kennedy in einer aktuellen Pressemitteilung.

Einmal mehr möchte Novartis einen potenziellen Megatrend in der Zukunftsmedizin nicht verpassen. Ein solch großer Deal zwischen einem Pharma-Konzern und einem Cannabis-Unternehmen wie Tilray sei bis dato einzigartig. Für den „Aktionär“ gehöre die Novartis-Aktie in jedes konservative Langfrist-Depot. Die Kaufempfehlung für Tilray hingegen wurde vor kurzem glattgestellt, so Michel Doepke von „Der Aktionär“. (Analyse vom 18.12.2018)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze Tilray-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Tilray-Aktie:
65,00 EUR +11,95% (18.12.2018, 18:35)

NASDAQ-Aktienkurs Tilray-Aktie:
72,86 USD +10,58% (18.12.2018, 18:25)

ISIN Tilray-Aktie:
US88688T1007

WKN Tilray-Aktie:
A2JQSC

Ticker-Symbol Tilray-Aktie:
2HQ

NASDAQ Ticker-Symbol Tilray-Aktie:
TLRY

Kurzprofil Tilray Inc.:

Tilray (ISIN: US88688T1007, WKN: A2JQSC, Ticker-Symbol: 2HQ, NASDAQ-Symbol: TLRY) ist weltweit führend in der Erforschung, Kultivierung, Verarbeitung und im Vertrieb von medizinischem Cannabis. Tilray strebt danach, die Zukunft der Branche zu führen, zu legitimieren und zu definieren, indem es das weltweit bekannteste Cannabisunternehmen aufbaut.

Als stolzer Pionier ist das kanadische Unternehmen mit Sitz in Nanaimo der erste GMP-zertifizierte medizinische Cannabisproduzent, der Zehntausende von Patienten, Ärzten, Apotheken, Krankenhäusern, Regierungen und Forschern auf fünf Kontinenten Cannabisblüten und -extrakte liefert. (18.12.2018/ac/a/n)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.