TomTom: Richtige Richtung wieder gefunden?

München (www.aktiencheck.de) – Die Experten vom „Performaxx-Anlegerbrief“ raten Anlegern bei der Aktie von TomTom (ISIN NL0000387058/ WKN A0ET88) den Stopp-Loss-Limit bei 3,50 Euro zu setzen.

Der niederländische Navigationsgerätehersteller TomTom habe es nicht leicht. Die Konkurrenz im Navigationsmarkt sei, dank dem Siegeszug des Smartphones, größer denn je. TomTom-Aktionäre hätten daher in den letzten Jahren nichts zu lachen gehabt.

Ob die Papiere von TomTom mittlerweile das Schlimmste hinter sich gebracht hätten, werde die Entwicklung in den kommenden Wochen bzw. Monate zeigen. Für charttechnisch orientierte Trader bedeute die derzeitige Ausgangssituation jedenfalls, dass die Anteilsscheine über 4,20 Euro auf Schlusskursbasis kurz- bis mittelfristig an Attraktivität gewinnen würden.

Ein Stopp bietet sich nach einem Long-Einstieg in die TomTom-Aktie anfangs um die Marke von 3,50 Euro an, so die Experten vom „Performaxx-Anlegerbrief“. Das charttechnische Kursziel werde bei 8,00 Euro gesehen. (Ausgabe 2 vom 19.01.2013) (22.01.2013/ac/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.