UBS belässt ThyssenKrupp auf „sell“

Zürich (dpa-AFX Analyser) – Die Schweizer Großbank UBS hat die Einstufung für ThyssenKrupp (ISIN DE0007500001/ WKN 750000) nach Branchendaten auf „sell“ belassen.

Die globale Rohstahlproduktion habe im Juni dank starken Wachstums in China und den USA um 0,4 Prozent im Vergleich zum Vormonat zugelegt, schrieb Analyst Carsten Riek in einer Branchenstudie vom Mittwoch. Vor allem das Wachstum in China habe überrascht und verschärfe angesichts der zugleich negativen Signale aus der chinesischen Bauindustrie die Sorgen um Lagerbestände und chinesische Exporte. Die jüngsten Margensteigerungen der Branche dürften nur von kurzer Dauer sein./fri/ajx (23.07.2014/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.