UBS: Feinabstimmung der Prognosen vor der Ergebnismitteilung des Q4/2012

Zürich (www.aktiencheck.de) – Teresa Nielsen, Analystin von Vontobel Research, stuft die Aktie der UBS (ISIN CH0024899483/ WKN UB0BL6) in der aktuellen Ausgabe von „Vontobel Morning Focus“ weiterhin mit „buy“ ein.

Die Analysten würden eine Feinabstimmung der Prognosen vor der Ergebnismitteilung des 4Q12 am 5. Februar vornehmen. Sie würden die Unternehmensprognose eines Verlusts von CHF 0,4 Mrd. auf Eigenkredite in Q4 12, Umstrukturierungskosten von CHF 0,5 Mrd., CHF 2,1 Mrd. an Rückstellungen für das LIBOR-Urteil, Forderungen wegen RMBS und anderen Angelegenheiten berücksichtigen.

Darüber hinaus habe das Unternehmen für das Q4 12 einen Reingewinn von CHF 2,0 bis 2,5 Mrd. vorausgesagt. Die Analysten würden mit CHF 2,175 Mrd. Reingewinn in Q4 12 rechnen, ihre zugrunde liegende EPS-Schätzung um 3% auf 1,31 senken und ihre EPS-Prognosen für GJ 13 und GJ 14 unverändert lassen.

Die Analysten würden UBS weiterhin auf der Grundlage eines P/BV von 1,4 für 2013 bewerten, wobei sie von einer langfristigen Eigenkapitalrendite von 14% und Kapitalkostenquote von 11% ausgehen würden.

Die Analysten von Vontobel Research bestätigen ihre „buy“-Empfehlung für die UBS-Aktie und ihr Kursziel von CHF 18. (Analyse vom 25.01.2013) (25.01.2013/ac/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.