Volkswagen: Unternehmen weiterhin stark

Hamburg (www.aktiencheck.de) – Die Analystin der Hamburger Sparkasse, Tina Hecking, stuft die Vorzugsaktie von Volkswagen (VW) (ISIN DE0007664039/ WKN 766403) weiterhin mit „kaufen“ ein.

Dem Ziel, bis 2018 mehr als 10 Mio. Fahrzeuge jährlich zu verkaufen, sei VW auch im vergangenen Jahr wieder ein gutes Stück näher gekommen. Dabei würden die Analysten die nur leichte Verbesserung des operativen Ergebnisses als Spiegelbild einer Investitionsphase interpretieren, die in kommenden Perioden den Autobau zu höheren Renditen ermögliche. Der Markt habe die Zahlen 2012 mit Enttäuschung aufgenommen, die die Analysten inhaltlich nachvollziehen könnten, im Ausmaß allerdings nicht für angemessen halten würden.

Vor dem Hintergrund der bereits erreichten Marktmacht des Konzerns, der anhaltend Marktanteile gewinne, und der attraktiven weltweiten Positionierung, die die Anfälligkeit für die europäische Marktschwäche reduziere, seien die Analysten weiter von der hohen Stärke des Unternehmens überzeugt.

Die Analysten der Hamburger Sparkasse raten weiter zum Kauf der Vorzugsaktie von Volkswagen. (Analyse vom 26.02.2013) (26.02.2013/ac/a/d)