VZ Holding: Langfristige Wachstumsaussichten intakt

Zürich (www.aktiencheck.de) – Teresa Nielsen, Analystin von Vontobel Research, stuft die Aktie der VZ Holding (ISIN CH0028200837/ WKN A0MMN2) in der aktuellen Ausgabe von „Vontobel Morning Focus“ weiterhin mit „hold“ ein.

Die Analysten würden ihre EPS-Prognosen für die Geschäftsjahre 2012, 2013 und 2014 um jeweils 2% erhöhen, um das positivere Wachstum bei den Portfoliomanagementmandaten zu berücksichtigen.

VZ generiere gute Nettoneugeldzuflüsse (annualisiertes NNM-Wachstum in H1 12: 14,2%), jedoch der Nettoneugeldzufluss pro Finanzberater habe in H1 12 mit CHF 15,1 Mio. (annualisiert) unterhalb des Zielkorridors von CHF 17 bis 20 Mio. gelegen. Die Analysten würden nicht erwarten, dass das Unternehmensziel erreicht werde, da sie während der nächsten drei Jahre mit der Einstellung vieler Juniorkräfte rechnen würden und die Finanzberateranzahl von 79 auf 120 steigen dürfte. Ihres Erachtens werde das Wachstum der Nettoneugeldzuflüsse vom gegenwärtigen hohen Niveau abfallen, während das Unternehmen sein verwaltetes Vermögen ausweite.

Während die Analysten generell mit Margendruck im Schweizer Privatbanksektor rechnen würden, würden sie die gleichbleibende Bruttomarge bei VZ berücksichtigen, da das Unternehmen von den aktuellen grenzüberschreitenden oder retrozessionsbedingten Problemen unberührt bleibe (VZ habe immer Kunden durch Retrozessionen gewonnen).

Obwohl das Unternehmen bislang noch keine Prognose auf dem VZ Finanzportal veröffentlicht habe, könnte dies nach Erachten der Analysten ein Aufwärtspotenzial für ihre Schätzungen schaffen.

Die Analysten würden nun die Kennzahlen für 2013 anwenden und ihr Kursziel auf der Grundlage des Gordon-Wachstumsmodells (langfristige Kapitalrendite von 24%, Kapitalkostensatz 9%, langfristiges Wachstum 4%) auf CHF 135 erhöhen. Sie würden davon ausgehen, dass VZ sein erfolgreiches Beratungsgeschäft weiter expandiere und hohe Nettoneugeldzuflüsse generiere. Nach Erachten der Analysten werde VZ einem geringeren Margendruck als die Branche insgesamt ausgesetzt sein, da es bereits viele aufsichtsrechtliche Vorgaben erfülle und von den grenzüberschreitenden Problemen unberührt sei.

Die Analysten von Vontobel Research bekräftigen ihr „hold“-Rating für die VZ Holding-Aktie mit dem neuen Kursziel von CHF 135 (zuvor: CHF 95). (Analyse vom 21.02.2013) (21.02.2013/ac/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.