Warburg Research belässt Deutsche Post auf „buy“ – Ziel 31 Euro

Hamburg (dpa-AFX Analyser) – Das Analysehaus Warburg Research hat die Einstufung für Deutsche Post (ISIN DE0005552004/ WKN 555200) trotz einer Kartellstrafe für eine DHL-Tochter in Frankreich auf „buy“ mit einem Kursziel von 31 Euro belassen.

Die wegen verbotener Preisabsprachen unter den Paketdiensten von den Kartellwächtern beschlossene Strafzahlung von 81 Millionen Euro für DHL falle gerechnet pro Aktie kaum ins Gewicht, schrieb Analyst Christian Cohrs in einer Studie vom Mittwoch. Zudem handele es sich um einen Einmaleffekt, weshalb die Nachricht kaum den Aktienkurs beeinflussen sollte./tav/ck (16.12.2015/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.