Warburg senkt Thyssenkrupp auf „hold“ – Hebt Ziel auf 21 Euro

Hamburg (dpa-AFX Analyser) – Das Analysehaus Warburg Research hat Thyssenkrupp (ISIN DE0007500001/ WKN 750000) wegen des 50-prozentigen Kursanstiegs in den vergangenen Wochen von „buy“ auf „hold“ abgestuft.

Das Kursziel hob Analyst Björn Voss in einer Studie vom Dienstag dagegen von 18 auf 21 Euro an und trug damit der gestiegenen Branchenbewertung Rechnung. Die Aktie habe zuletzt von Gerüchten über eine Konsolidierung der europäischen Stahlindustrie profitiert, was er begrüßen würde, betonte der Experte. Für eine Zusammenlegung der hiesigen Geschäfte von Thyssenkrupp und Tata Steel sei er aber wegen möglicher Hindernisse und mit Blick auf die Synergien weniger optimistisch als andere. Zudem sei noch nichts entschieden./gl/edh (05.04.2016/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.