Wincor Nixdorf: Umsatz- und Gewinnwachstum im ersten Quartal, Ausblick bestätigt

Paderborn (www.aktiencheck.de) – Die Wincor Nixdorf AG (ISIN DE000A0CAYB2/ WKN A0CAYB) hat am Montag die Zahlen zum ersten Quartal veröffentlicht. Zudem hat der im MDAX notierte IT-Konzern den Ausblick auf das Gesamtjahr bestätigt.

Den Angaben zufolge wurde das erste Quartal des laufenden Geschäftsjahres mit einem Wachstum beim Umsatz von 10 Prozent gegenüber dem Vergleichsquartal des Vorjahres abgeschlossen. Die Umsatzerlöse betrugen 669 Mio. Euro, nach 608 Mio. Euro im Vorjahr. Das operative Ergebnis (EBITA) erreichte nach Restrukturierungskosten wie im Vorjahr 40 Mio. Euro. Damit verringerte sich die EBITA-Rendite um 0,6 Prozentpunkte auf 6,0 Prozent. Das Periodenergebnis stieg um 8 Prozent auf 27 Mio. Euro.

Für das Gesamtgeschäftsjahr 2012/13 hält das Unternehmen an seiner abgegebenen Prognose fest. Danach rechnet Wincor Nixdorf mit einem Umsatzwachstum von 2 Prozent und einem EBITA von 120 Mio. Euro; darin sind 20 Mio. Euro für die laufende Restrukturierung berücksichtigt.

„Der gute Verlauf des ersten Quartals bestärkt uns darin, den begonnenen Umbau- und Anpassungsprozess des Unternehmens weiter voranzutreiben“, erklärte Vorstandsvorsitzender Eckard Heidloff. Zugleich wies er darauf hin, dass im Hinblick auf die weitere Geschäftsentwicklung für Wincor Nixdorf noch keine prinzipielle Aufhellung der Rahmenbedingungen erkennbar sei. Insbesondere die Situation in wichtigen Industrienationen Europas gestaltet sich weiterhin schwierig. In Schwellenländern hingegen rechnet das Unternehmen mit weiterem Wachstum. Das Unternehmen sieht sich auch dafür mit seinem Restrukturierungsprogramm zur globalen Verstärkung seiner Wettbewerbsfähigkeit auf dem richtigen Weg.

Die Wincor Nixdorf-Aktie schloss im Xetra-Handel bei 39,93 Euro (+3,50 Prozent). (21.01.2013/ac/n/d)